Biostimulationslaser

Der Biostimulationslaser ermöglicht schonendste Behandlung von Wirbelsäulen- (Dackellähme) und Gelenkproblemen, Verspannungen und die Bestrahlung schlecht heilender Wunden, chron. Entzündungen an Haut und Schleimheit u.v.m.


Diodenlaser-Chirugie

Die Diodenlaser-Chirurgie ist eine modernste, minimalinvasive (nur kleinste Narben) Operationstechnik für z. B. die millimetergenaue Entfernung von Hauttumoren ohne Narkose, Mandel-/Rachen-/Nasenoperation u.v.m. Der Laser erlaubt eine adäquate Koagulation, die das gesunde benachbarte Gewebe nicht beschädigt. Das Laserlicht wird wie ein Skalpell zum Schneiden verwendet.


Diodenlaser in der Zahnheilkunde

Die Behandlung des parodontalen Weichgewebes mit dem Diodenlaser im Vergleich zu konventionellen Methoden mit Handinstrumenten, führt zu einer vollständigen Epithelentfernung in der Tasche. Es ist von klinischer Bedeutung, das der Laser ein charakteristisch leichtes Handling im Vergleich zur Weichgewebskürettage mit konventionellen Methoden hat. Der zusätzliche antibakterielle Effekt des Diodenlasers hat einen signifikanten Vorteil in Bezug auf die Regeneration des zerstörten parodontalen Gewebes. Gleichzeitig stimuliert er neues Knochenwachstum und es erfolgt eine hervorragende Wundheilung.